Registrieren sie sich für unseren newsletter Unser aktueller Newsletter

EDP MEPS erzählen uns, warum sie sich entschieden haben, für Europa zu kämpfen.

Sprachen, Kulturen, regionale Unterschiede und lokale Initiativen müssen gepflegt werden, denn sie sind der größte Trumpf Europas.

12. WTO-Ministerkonferenz: Ergebnis zeigt die Wichtigkeit des Multilateralismus

Portrait Vedrenne

Nach langen und schwierigen Verhandlungen haben die 164 WTO-Mitgliedstaaten auf der 12. Ministerkonferenz eine Einigung erzielt. Die Europäischen Demokraten begrüßen diese Einigung, die mehrere wichtige Themen abdeckt. Auch wenn die Verhandlungen nicht einfach sind, ist das Wichtigste, dass die 164 WTO-Mitgliedsstaaten weiter diskutieren, vorankommen und gemeinsam etwas leisten.

Die Welt verändert sich ständig und der aktuelle geopolitische Kontext ist sehr unsicher. Die Erklärung zur Ernährungssicherheit ist daher sehr zu begrüßen. Die Einigung über Fischereisubventionen ist ein positiver Schritt nach vorn, um die Überfischung zu bekämpfen und unsere gemeinsamen Ozeane zu schützen. Das Moratorium für Zölle auf den elektronischen Handel wird verlängert, was eine gute Nachricht ist, um digitalen Protektionismus zu vermeiden. Die Vereinbarung bietet auch eine Antwort auf die Pandemie.

Diese Ministerkonferenz ist positiv und zeigt, wie wichtig der Multilateralismus ist. Die Europäischen Demokraten haben immer fest an die Stärke des Multilateralismus geglaubt. Wir begrüßen daher die Einigung über die Notwendigkeit einer Reform der WTO, die wir schon lange gefordert haben!

Die französische Europaabgeordnete Marie-Pierre Vedrenne (Mouvement Démocrate), ständige Schattenberichterstatterin von Renew Europe für die WTO und Mitglied der Delegation des Europäischen Parlaments für die 12. WTO-Ministerkonferenz in Genf, erklärte: "Der Krieg in der Ukraine, der Klimawandel, die COVID-Krise. Diese Herausforderungen haben deutlich gezeigt, wie dringend notwendig Zusammenarbeit und Multilateralismus sind, etwas, auf das die EU immer gedrängt hat. MC12 hat Ergebnisse geliefert, von denen einige lange erwartet wurden, aber unsere Arbeit darf hier nicht aufhören. Die Umsetzung der WTO-Reform, die Gewährleistung der weltweiten Ernährungssicherheit, Umweltstandards: Es gibt noch viel zu tun."