Registrieren sie sich für unseren newsletter

Ein Europe von uns gestaltet - EDP Workshop in Kassel

Auf Initiative des Europaabgeordneten, und Mitglied der Freien Wähler, Engin Eroglu, organisierte die Europäische Demokratische Partei vom 13. bis 15. Dezember ein Informations- und Workshop-Wochenende in der Stadt Kassel, Deutschland.

Ein Jahr im Dienste Europas

Seit einem Jahr verteidigen sie, von der Europäischen Demokratischen Partei und allen europäischen Demokraten geförderte, die Vision von Europa

François Bayrou wird einstimmig zum Präsidenten der Europäischen Demokratischen Partei wiedergewählt

Vote-EDP-Counci.png

Die Europäische Demokratische Partei (EDP), eine zentristische europäische politische Partei, hat sich am Freitag, den 29. November in Paris (Frankreich) zu ihrem Parteitag versammelt.

Während dieses Rates wählten die Vertreter der demokratischen politischen Parteien aus sechzehn Mitgliedstaaten François BAYROU einstimmig wieder zum Vorsitzenden der Europäischen Demokratischen Partei.

Marielle de Sarnez, Generalsekretärin der Europäischen Demokratischen Partei, hob hervor: "Wir müssen wachsam sein und wir, die europäischen Demokraten, sollten die Initiative ergreifen oder uns an dieser demokratischen Neugründung beteiligen, die für die Demokratie und für Europa mehr als lebenswichtig ist"

Wurden ebenfalls einstimmig in das Präsidium gewählt:

  • Nikos KOUTSOU (Zypern), Ehrenvorsitzender ;
  • Marielle de SARNEZ - Präsidentin des Ausschusses für auswärtige Angelegenheiten der Nationalversammlung -, Generalsekretärin;
  • Gérard DEPREZ - Staatsminister und ehemaliges Mitglied des Europäischen Parlaments, gewählt in Belgien -, Generaldelegierter;
  • Victor PONTA - ehemaliger Ministerpräsident Rumäniens -, Andoni ORTUZAR (Baskenland), Ulrike MÜLLER - MdEP gewählt in Deutschland-, Exekutive Vizepräsidenten;
  • Karl ERJAVEC - Verteidigungsminister Sloweniens -, Marios GEORGIADIS - ehemaliger Vizepräsident des griechischen Parlaments- , Marian HARKIN - ehemalige in Irland gewählte Europaabgeordnete -, Giorgos LILLIKAS - Präsident des Ausschusses für auswärtige Angelegenheiten des zypriotischen Parlaments -, Antonio MARINHO and PINTO - ehemaliger in Portugal gewählter Europaabgeordneter -, Andrzej POTOCKI - ehemaliger polnischer Abgeordneter - and Gianluca SUSTA - ehemaliger in Italien gewählter Europaabgeordneter -  Vizepräsidenten ;
  • Luigi COCILOVO - ehemaliger in Italien gewählter Europaabgeordneter - , Marina DEMETRIOU (Zypern), Jose Maria ETXEBARRIA (Baskenland), Istvan SERTO-RADICS (Ungarn), Stellvertretende Generalsekretäre ;
  • Jean-Marie BEAUPUY - ehemaliger in Frankreich gewählter Europaabgeordneter -, Schatzmeister ;
  • Engin EROGLU (Deutschland), Izaskun BILBAO BARANDICA (Baskenland), Sylvie BRUNET (Frankreich), Corina CRETU (Rumänien), Vertreter ihrer nationalen Delegation im Europäischen Parlament.
Der Rat der Europäischen Demokratischen Partei hat auf seiner Sitzung vom 29. November den Rücktritt von Francesco RUTELLI akzeptiert. Francesco RUTELLI hatte den Vorsitz der EDP vor mehreren Monaten von seinem Wunsch berichtet, sein Amt als Co-Präsident niederzulegen, um sich der IED-Stiftung zu widmen; er hatte dem Vorsitz am 11. Juni in Paris seinen unwiderruflichen Rücktritt eingereicht. Der Rat brachte einstimmig seine Anerkennung und seinen Dank für die Arbeit zum Ausdruck, die Herr RUTELLI, der 2004 zusammen mit François BAYROU Mitbegründer der EDP war, in den letzten Jahren geleistet hat.
 
Die Europäische Demokratische Partei begrüßt eine neue Mitgliedspartei aus Galizien: Kompromiss für Galizien.


Außerdem beim Parteitag anwesend waren: Roman BRECELY - ehemaliger Verkehrsminister der Slowakei -, Mircea DOBRE - ehemaliger Minister für Tourismus Rumäniens und rumänischer Abgeordneter -, Hristo IVANOV - ehemaliger Justizminister Bulgariens -, Izaskun BILBAO BARANDICA, Sylvie BRUNET, Catherine CHABAUD, Engin EROGLU, Laurence FARRENG, Christophe GRUDLER, Ulrike MÜLER, Marie-Pierre VEDRENNE - EU-Abgeordnete -, Philippe MICHEL-KLEISBAUER, Jean-Noël BARROT und Jean-Louis BOURLANGES - französische Abgeordnete -, Oana VLADUCA und Andi GROSARU - rumänische Abgeordnete -, Krisztina HOHN - ungarische Abgeordnete -, Narvay QUINTERO - Abgeordneter der Kanarischen Inseln -, Gabi SCHMIDT - bayerische Abgeordnete -, Yann WEHRLING - Regionalrat der Ile-de-France -.